wir sehn uns down under (: > >

G' Day!

viel spaß auf meiner homepage!

The current mood of psychogwen at www.imood.com

das unglueck der noch duemmeren?

ist heute freitag der 13te? nein, sagt mir mein kalender, aber ich denke etwas ganz anderes. oke, von anfang an.
vor ein paar tagen haben wir unseren flug nach sydney fuer fr, den 20ten gebucht, 12uhr 10. gestern sind wir an die rezeption unseres hostels, um zu fragen, ob es einen airport shuttle gibt. natuerlich, 10.30 oder 9.50? 10.30 muesste reichen, also ab ins bett und heute rechtzeitig aufgestanden fuer unseren fahrdienst. kaum im bus, kommt mir ploetzlich ein geistesblitz und ich will nachschauen, ob wir vom domestic oder international flughafen fliegen (manchmal fliegen hier auch nationale fluege vom internationalen flughafen, warum auch immer) und ich lese "melbourne avalon - sydney", was mich natuerlich gleich witzeln laesst "haha, der shuttlefahrer sagt uns bestimmt, das liegt in frankreich". gut, also frag ich einfach mal nach "heisst hier der nationale flughafen avalon?". der shuttlebusfahrer schaut mich entsetzt an "ihr wollt nach avalon? ich fahr nicht nach avalon, ich fahr nur nach tullamarine!" marina und ich schauen uns mit aufgerissenen augen an und fragen nochmal nach, ob wir gerade verarscht werden. nein, leider nicht, der busfahrer springt auf und rennt mit uns nochmal in die rezeption, um nach dem 2. shuttlebus zu fragen, der nach avalon faehrt. ja richtig, es gibt 2 verschiedene busse, der um 9.50 waere nach avalon gegangen, gut dass uns mal niemand aufgeklaert hat, dass es in melbourne 2 flughaefen gibt. der naechste nach avalon geht wann? richtig, 12.10. gut, es gibt von melbourne aus leider auch keine zug-, bus-, oder tramverbindung, ausserdem war es schon 10.45, da blieb uns nur noch ein taxi uebrig, weil wir um spaetestens 11.40 boarden muessen. taxi war dann auch in 3 minuten da und los gings, raus aus melbourne, in die pampa. nach 20minuten fahrt und einer preisanzeige von 40$ dachte ich mir "ja, weit kanns ja nicht mehr sein" bis sich marina umdreht "hast du das schild gesehen? da stand dran, dass es noch 36km sind". genau das erklaert dann wohl auch den entgueltigen stand von 97,50$, den wir um 11.37 gezahlt haben. taschen geschnappt, gerannt wie bescheuert und auf keine check-in-schlange gehofft. glueck fuer uns, dass dieser hinterhofflughafen neben 2 gefaengnissen gebaut wurde, direkt im nirgendwo und nur einen checkinschalter von genau einer fluggesellschaft hat. also schnell durch den sicherheitscheck, wo ich noch auf sprengstoffspuren in meinen hosentaschen gecheckt wurde (kein problem, ich habs ja nicht eilig...). naja, im endeffekt durften wir dann feststellen, dass unser flug 15minuten verpaetung hatte, was ich nicht wirklich verstehe, weil geschaetze 5 fluege von diesem flughafen abgehen.
irgendwann sind wir dann auch in sydney angekommen, noch immer kopfschuettelnd und voller adrenalin. wir sind direkt zur town hall, wo das basehostel ist. wir haben natuerlich nicht gebucht, weil wir im september/oktober dort immer etwas bekommen haben ohne reservierung. heute natuerlich nicht. also bei 4 anderen hostels angerufen, nur absagen erhalten. wir haben im endeffekt doch noch was gefunden, im YHA an der central station, das "nur" 40$ die nacht kostet. die koennen uns auch nur heute nehmen, morgen geht der suchspass von neuem los. warum ist eigentlich so viel los in sydney, war meine berechtigte frage und ich bekam als antwort "na, wegen den ganzen fruit pickern". okay. vllt bin ich falsch informiert, aber ich persoenlich hab noch nie was von bauernhoefen IN sydney gehoert. nunja. meine euphorie endlich wieder nach sydney zu kommen, die stadt die ich erst gehasst und in meiner abwesenheit zu schaetzen gelernt habe... ich hasse sie wieder. zumindest jetzt.
nunja, achja, falls ihr wissen wollt, was wir in melbourne, der fashion capital von australien noch gemacht haben waehrend der letzten woche: wir haben natuerlich versucht zu shoppen, weniger erfolgreich als erwartet, da hier vorallem der bitchlook und der alternative emopunkstil in sind. wir haben uns kulturell weitergebiltet in der national gallery of art, wir waren in st. kilda und in fitzroy, wir haben natuerlich einen stadtrundgang gemacht, was in der schachbrettmuster-innenstadt nicht so einfach war ohne sich die fuesse wund zu laufen und wir haben die zeit mit saskia genossen z.b. bei sonnenuntergang in birrarung marr mit diesem lustigen 4liter-wein, von dem ich schon so oft geschrieben hab und der einfach nicht besser wird.
und jetzt machen wir uns auf zum naechsten supermarkt, gehen ins hostel und schlagen uns die baeuche voll.
geniesst eure -14grad oder was ich da schon alles gelesen hab, ich bleib lieber noch in meiner tollen neuen rusty-jeanshotpants mit dem tollen supreguertel und einem gigantischen rip curl-shirt

20.2.09 08:59
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


mama (22.2.09 14:15)
da habt ihr ja wieder echt richtig tolle bilder drin und ihr schaut natürlich wieder richtig klasse aus. aber jetzt ist es ja dann leider bald vorbei - wir freuen uns wenn wieder da bist.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen