wir sehn uns down under (: > >

G' Day!

viel spaß auf meiner homepage!

The current mood of psychogwen at www.imood.com

von 42 auf 15grad in 2 tagen

so, nachdem wir ein paar tage laenger als geplant in adelaide waren, weil wir auf saskia gewartet haben, sind wir gemeinsam mit unserem gemieteten gammelbus die great ocean road ueber die grampians entlang gefahren und irgendwie haben wir es geschafft, die eigentliche strecke von 740km von adelaide nach melbourne auf mehr als 1500km auszudehnen. zyniker werden sich jetzt denken "jaja, frauen am steuer, wahrscheinlich nur verfahren". nein natuerlich nicht, wir wollten nur mehr an den "scenic routes" entlangfahren. weil alles ziemlich spontan war und wir einfach nur der nase langgefahren sind, kam es dann doch etwas ueberraschend, dass wir doppelt so weit gefahren sind. oh mann ^^
auf jeden fall hatten wir ein alten mazdabus und eigentlich liebe ich mazda, hab ja auch einen daheim, der auf mich wartet. aber dieses ding von einem auto hat uns teilweise nur in den wahnsinn getrieben. im leerlauf abgestorben, beim schalten vom 1. in den 2. gang abgestorben, will nicht mehr anspringen, motor, der unter den vordersitzen versteckt ist, ueberhitzt sich leicht mal. naja, wir habens dann doch geschafft und wenn er erstmal gerollt ist, dann ist er auch gerollt. und zwar mit 50km/h den berg hoch :D
am ersten tag unserer tour gab es nicht viel zu sehen, jedoch hatten wir abends ein leichtes abenteuer, als wir uns mit der tankfuellung etwas verschaetzt haben (im australischen outback kommt vllt alle 70km mal ne tankstelle), mit unsere letzten litern an eine tankstelle getuckert sind, die dann geschlossen hat um 8 uhr abends. gut, noch an einen campingplatz gefahren, der zum glueck nur 2km weg war, am naechsten tag zurueck zur tankstelle und - wir hatten wirklich dusel - festgestellt, dass im tank nur noch ein halber liter war. das war uns eine lehre, wir waren danach alle 100km am tanken ^^
am 2. tag haben wir abends den grampians national park erreicht, den wir am 3. tag besucht haben. dort gibt es wasserfaelle, berge, waelder und lustige strassen, die genauso gut ein alpenpass sein koennten. abends sind wir dann an unserem eigentlichen ziel angekommen, der great ocean road. diese haben wir am 4. tag abgefahren, sind ungefaehr alle 500m angehalten, wenn es mal wieder einen aussichtspunkt gab. und fuer alle, die nicht wissen, was die great ocean road ist: das ist eine strasse, die sich suedlich von melbourne ueber ca. 200km am wasser entlang schlaengelt und von den lookouts kann man gigantische steinformationen sehen wie die "london bridge" oder die "twelve apostles" (fotos folgen bald). abends waren wir schwarzcampen in bells beach, weil uns die campingplaetze zu teuer waren und am letzten tag gings erstmal shoppen in torquay, wo quiksilver und rip curl ihre fabriken haben und somit auch riesige outlet-laeden. daraufhin sind wir straight nach melbourne, wo uns der stadtverkehr beinahe fertig gemacht hat und wo wir ungefaehr 2std rumgegurkt sind, bis wir die abgabestelle fuer unseren bus gefunden haben. aber jetzt sind wir hier und statt ueber 40grad wie in adelaide hat es hier hoechstens 20grad, aber wir sind das schon von der great ocean road gewoehnt.
und jetzt sind wir gerade dabei, melbourne zu erkunden, danach gehts wieder nach sydney (und je nach der intensitaet der braende davor noch nach canberra) und am 2.3. gehts heim. so schoen wies war, aber ich freu mich schon auf augsburg
macht es gut, wir lesen uns, bianca
15.2.09 05:21
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen