wir sehn uns down under (: > >

G' Day!

viel spaß auf meiner homepage!

The current mood of psychogwen at www.imood.com

die ersten im neuen jahr!!

also erst einmal frohes neues jahr an euch alle. bei uns ist es schon wieder halb 2 nachmittags und bei euch werden die ein oder anderen wohl noch immer am feiern sein. nun aber zu dem, was marina und ich die letzte zeit so getrieben haben. wir haben vor ein paar wochen im internet, als wir noch in laidley waren, einen typen im internet kennengelernt, der uns in brisbane bei sich wohnen lassen wollte. also haben wir mit dem gleich nochmal kontakt aufgenommen, als wir wieder zurueck in brisbane waren und waren abends dann gleich mit ihm (ben) und seinem kumpel (sam) was trinken. die beiden waren gleich mal supernett, vllt ein bisschen schuechtern, aber sehr sympathisch... achja und als sie rausgefunden haben, dass wir 6 wochen unserer 3 monate in australien in laidley vebracht haben, sind beide erst einmal in schallendes gelaechter ausgebrochen, nach dem motto "okay, stellt euch vor, der tisch ist australien und hier liegt laidley... seht ihr was ich meine?? laidley ist das arschloch von australien..." ja, solche sprueche durften wir uns dann ein paar mal anhoeren, aber unrecht haben sie ja nicht ^^ naja, im endeffekt wars dann auf jeden fall so, dass wir zwar nicht bei ben schlafen konnten, aber bei sam, weil dessen mitbewohner ne zeitlang nach hong kong ist. also, am naechsten tag die koffer gepackt und ab zu sam. okay, das hat sich dann doch als schwierigeres unterfangen herausgestellt, weil der paar kilometer ausserhalb von der innenstadt in 'holland park' wohnt. also haben wir an der reception gefragt, wo wir denn hinmuessen, die haben uns auf einem stadtplan was eingekringelt und zufaelligerweise haben wir gerade als wir aus der tuer des hostels sind, 2 jungs aus laidley wiedergetroffen, die mit dem auto da waren. die haben sich natuerlich gleich erbarmt und uns zum eingekringelten plaetzchen gebracht, kaum angekommen haben wir sam nochmal angerufen, dass wir jetzt da und da stehen, wo genau wir hin muessen, mit der antwort "okay, ihr seid sowas vom am anderen ende der stadt. steigt einfach in ein taxi." okay, taxi angerufen, 20$ nach holland park gezahlt, hauptsache endlich da!! das haus hat uns dann doch mehr als positiv ueberrascht, man rechnet ja doch immer mit dem schlimmsten, jungs sind ja doch meistens saubaeren, wenn sie alleine wohnen, aber nein, supermoderne junggesellenbude, offene wohnkueche, grosser plasmafernseher mit allen kabelkanaelen (wo wir wieder bei foxtel waeren -.-), marina und ich teilen uns ein riesiges bett, haben unser eigenes bad (mit wahnsinns regenduschkopf), wir duerfen den 24"-imac in unserem zimmer benutzen usw. man kann sich also durchaus nicht beklagen und sauber ist es noch dazu. mit sam verstehen wir uns auch soweit ganz gut, er ist halt tagsueber in der arbeit und wir sind auch ausserhalb und bis wir zurueck kommen, ist er schon fast wieder im bett, aber ist ja nicht so schlimm. an unserem ersten tag in holland park haben wir dann so ueberhaupt nichts gemacht. erst waren wir 3 zusammen sushi essen, als wir wieder daheim waren, ist ben gekommen und wir haben erst cricket angeschaut, was uns sam noch erklaeren wollte, aber wir blickens einfach so ueberhaupt gar nicht. da haben sie sich dann doch erbarmt und irgendwann umgeschaltet. irgendwann wurde dann noch poker und durak (russisches kartenspiel) gespielt, gegrillt, superbad geschaut und das wars dann eigentlich auch schon. am naechsten tag war es dann so unglaublich heiss, dass wir einfach nach south bank sind, zum kuenstlichen strand und uns da etwas erfrischt haben. danach sind wir noch in die stadt und haben uns den ed hardy-laden mal genauer angeschaut, weil da gerade auch viel reduziert ist, aber leider sind 30% rabatt von einem shirt, das 300$ kostet, dann leider immernoch zu viel (obwohl dieses tshirt sooo schoen war, nicht von ed hardy, sondern direkt von christian audigier, hach ^^). gegen abend sind wir dann wieder heimgefahren und kaum aus dem bus ausgestiegen, hat es dermassen zum schuetten angefangen, dass wir auf dem 5 minuten-fussmarsch bin nach hause bis auf die haut durchnaesst waren und uns auf den weg bergauf ungefaehr ein halber fluss entgegen kam. puh, man merkt halt doch, dass wir in den subtropen sind... am dienstag dann hat uns ben in der frueh angerufen und gefragt, ob wir zum dfo wollen, besser bekannt als direct factory outlet. da lassen wir uns doch nicht 2mal bitten und sind mit ihm hin. im dfo haben sich unsere wege getrennt, nach einer halben std klingelt mein handy "seid ihr denn schon fertig? ich hab, was ich wollte und lunch hatte ich auch schon." "oeeehm... noe... wir waren erst in 3 laeden oder so" "gut, dann fahr ich jetzt heim, ruft an, wenn ihr heim wollt". 5 stunden, eine tasche, ein paar schuhe und zwei sets unterwaesche spaeter durfte er uns dann wieder abholen gestern sind wir dann in der frueh ins sciencentre, so eine art technisches museum zum anfassen. da haben marina und ich natuerlich gleich mal das kind in uns rausgelassen, was aeusserst untypisch fuer uns ist, wo wir ja so ueberhaupt nicht kindisch sind ^^ auf jeden fall gibt es im sciencentre eine "body zone", "earth space" und "action stations", war schon gut gemacht. um halb 2 gabs dann auch ne gratis "show", wollten marina und ich uns natuerlich nicht entgehen lassen. naja, leider hat uns niemand gesagt, dass es wohl eher was fuer kinder ist und der moderator fuer arme einen gummiball zum fruehstueck hatte. naja, vllt wollte er auch einfach kasperle werden, wenn er gross ist. thema der show war licht und es ging da ungefaehr so ab: gummiballmann:"na, liebe kinder, koennt ihr mir sagen, was das ist??" (typ haelt eine taschenlampe hoch) kinder: "eine taaaaaschenlaaaampeeee" "jaaa! und was macht die taschenlampe??" "liiiiiiicht!!!" ja nein, wow, der wahnsinn. und ich dachte immer, dass man mit einer taschenlampe nuesse knackt. 19 jahre irrglaube, endlich bin ich erloest... naja... ne etage hoeher gabs dann noch n dinosaurierskelett, flugzeuge, ausgestellte insekten, voegel und was der australische markt sonst noch so hergibt. danach sind wir wieder nach south bank, haben uns etwas gesonnt, sind heim, haben gegessen, uns hergerichtet und sind wieder in die stadt um uns dass feuerwerk anzusehen. hier in australien sind naemlich raketen, boeller und co. verboten, da wird dann von der story bridge aus n viertelstuendiges feuerwerk veranstaltet. danach sind wir mit ben und sam auf ne hausparty. war ganz nett, waren halt nur 20 leute oder so, aber wir hatten unseren spass so, jetzt ist marina auch langsam wach dank eines leicht verplanten telefonanrufs (gruss an martin ^^), ins wohnzimmer koennen wir aber trotzdem nicht wirklich, weil der sam auf der couch geschlafen hat, weils dort aircondition gibt und in seinem zimmer nicht... und nachts wird es wirklich unglaublich heiss.... naja, heute lassen wirs dann etwas gechillt angehen, heute hat ja auch alles zu und morgen fahren wir nach noosa, da beginnt das reisen dann endlich. also, geniesst das jahr 2009! busserl, bianca
1.1.09 13:27
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(3.1.09 12:43)
danke für die erwähnung! und wehe, marinsche, du laberst mich no einmal auf russisch zu :D


mama (5.1.09 07:57)
alles gute im neuen jahr wünschen wir euch von ganzem herzen. und das ihr weiterhin so viel spass habt

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen